Auch wenn es hier schon wieder neue Erkenntnisse gibt und einige der Aussagen überholt sind, haben wir dennoch die Sendung zur NSO Group veröffentlicht. 😯

insecurity.radio.fm/ris52-die-

"Cyberwaffen" made in Berlin

Mitten in Berlin saßen Weltklasse-Hacker. Sie stellten hochbrisante Software her, die nur an Demokratien verkauft werden sollte. Nach wenigen Jahren scheiterte das Start-up mit diesem Geschäftsmodell. Einblicke in einen Schattenmarkt.

br.de/nachrichten/amp/netzwelt

Wir sprechen über die neuerlichen Probleme bei der und wünschen uns, dass diese solange nicht verwendet wird, bis alles behoben und ausführlich getestet wurde.

Daneben geht es um die Beschlagnahmung der Domain von @darkdotfail

insecurity.radio.fm/ris49-stop

@qbi
@radioinsecurity
Und übrigens eine sehr tolle informative Sendung mit HonkHase. Danke dafür

Kennt ihr das IT-Sicherheitsgesetz? Wir auch nicht. 😀
Daher luden wir
Honkhase in unsere Sendung ein. Er erklärte uns ausführlich, was es mit dem neuen Gesetz auf sich hat.

insecurity.radio.fm/ris48-das-

Es gibt Menschen, die haben den neuen WhatsApp-Nutzungsbedingungen zugestimmt, aber die Corona-Warning-App aufgrund "Datenschutzbedenken" abgelehnt. Verkehrte Welt. 😞

#whatsapp #messenger #cwa

Fazit: ist ein arg seltsames Pseudo-Open-Source-Projekt, bei dem eine Community helfen muss, die hohen Marketingversprechen irgendwie einlösen zu können und dafür zu kassieren bkastl.de/notes/luca-app-lucat

Welche Messenger-Dienste aus Datenschutz- und Sicherheitsperspektive Sinn ergeben. Außerdem: Corona-Warn-App viel besser als ? radio-frei.de/index.php?iid=7&

@radioinsecurity WhatsApp nie gehabt, nutze XMPP, bei Bedarf auch Threema.

@radioinsecurity ich habe WhatsApp nie gehabt, nutze Matrix/Element, Signal und Telegram, bei Bedarf auch Threema.

RIS47: Mails, Merkels Rechner und das Darknet
Wir sprechen über Schwachstellen im , den Podcast von Hakan Tanriverdi und Florian Flade über die Gruppe und anderes.

insecurity.radio.fm/ris47-mail

#OpTinfoil hat zur Feier des Tages ein Reichsbürger-Netzwerk von Peter Fitzek (selbsternannter König von Deutschland) hopps genommen.

Darunter auch eine Handelsplattform (KadaRi) für Selbstverwalter & Reichsbürger.

Zwischen wipes & defaces hat man auch 30GB an Daten gefunden.

Show older
mastodon@bau-ha.us

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!