Follow

Seda Başay-Yıldız bekam Drohbriefe vom „NSU 2.0“. Ihre Adresse steht trotzdem in Akten, die auch die AfD einsehen kann. Statt die Anwältin zu schützen, machte die Staatskanzlei „alle Fraktionen auf die kritische Passage aufmerksam“ 🤯
fr.de/rhein-main/landespolitik

Sign in to participate in the conversation
mastodon@bau-ha.us

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!