Follow

Ein Polizist greift einen Journalisten an. Die Staatsanwaltschaft stellt das Verfahren ein. „Überraschend“ ist das leider gar nicht.
t-online.de/nachrichten/panora

Verfahren wegen Polizeigewalt führen nur in knapp 2 Prozent der Fälle zu Anklagen durch die Staatsanwaltschaften.

Grafik: Forschungsprojekt KviAPol (kviapol.rub.de/images/pdf/KviA)

Lizenz: CC BY-NC-SA (creativecommons.org/licenses/b)

Inzwischen schreibt t-online nicht mehr von einer „überraschenden“, sondern von einer „aufsehenerregenden“ Wendung. Ich liebe Journalismus, der sich laufend verbessert ☺️

Sign in to participate in the conversation
mastodon@bau-ha.us

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!