Follow

Nachdem ich diese Woche den alten (2009) meines Vaters übernommen und mit bauhaus.OS für ein zweites Leben als Designer-Engine xD upgecycelt 8) … habe, stand das Anlegen einer an.
Ziemlich nice! Neben -Linux, und der ubuntu iso von »HeyAlter« konnte ich auch Win10 und MacOS Catalina installieren.

Für letzteres war diese Anleitung hilfreich: linuxuprising.com/2020/03/how-

Ich brauche eine Virtuelle Maschine für einen Hiwi-Job beim Rechenzentrum meiner Uni. Bei dem muss ich zum Vergleich von s unter anderem auch datenschutzrechtlich fragwürdige Dienste testen. Die VM soll mir zum Schutz dienen auf der dunklen Seite von und Co ;)

duckduckgo.com/?t=canonical&q=

Show thread

@ds

Was ist denn Bauhaus OS? Bzw. worauf basiert es?

@adobeztos Entwurf meiner Masterarbeit ist ein Computer-Terminal, das bei uns an der Fakultät Kunst und Gestaltung aufgestellt werden kann. Auf diesem sollen Studierende Open Source Programme für den Bereich der Gestaltung ausprobieren können. u.a. , , , , , , , etc.

@adobeztos Das System auf dem Terminal dient primär dazu, ansprechend die darauf installierten Programme zu zeigen. Es ist ein , das ich für den Ausstellungskontext und für die Zielgruppe, Gestalter eingerichtet habe. Für ein rundes Erscheinungsbild lable ich es mit bauhaus.OS

ist der Name von so na #Design#Architektur-Schule, d vor gut 100 Jajren bei uns gegründet wurde u die viele ganz toll finden. Meine Uni ist irgendwie (oder auch nicht) d Nachfolge-Organisation davon

@ds Natürlich kenne ich das Bauhaus, da kriegt man doch so Handwerker Bedarf, richtig? Höhö 😂

@ds Cool Mann!

Ich bin selbst schon auf Linux und aufmerksam geworden und kenne die meisten der Programme zum. etwas - die ersten drei vor allem.

Ich benutze immer noch proprietäre Programmem, aber aktuell nichts von Adobe, sondern Affinity Photo und Publisher, Capture One und Da Vinci Resolve.

Ich würde gerne nicht mehr dualbooten und nur noch Open Source nutzen, aber das wäre "Next-level". Finde die Idee super und versuche etwas deine Posts zu verfolgen.

@ds

Mein Nickname ist übrigens eine Zusammensetzung aus Adobe bez (ohne in versch. slawischen Sprachen) und Asbest. Der dazugehörige Blog ist genau so trashig wie der Name. (s. mein Profil). Dort möchte ich nur Sachen hochladen, die ich mit Open Source Software mache. Wobei ich eig. nie viel editiere, was es etwas abschwächt. Eine Ausnahme stellt eine Collage:
adobeztos.noblogs.org/files/20

Ist zwar keine Zauberkunst aber hat lange gedauert.

Viel Erflog!

Sign in to participate in the conversation
mastodon@bau-ha.us

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!