Follow

dhl will also die "letzte meile" wegfallen lassen und überall packstationen hinstellen

gabs zu ddr-zeiten mal großflächig, waren ja eh alle "werktätig" und nicht zuhause - wurden nach der wende komplett abgerissen, weil passte nicht zum westdeutschen "die hausfrau ist zuhause und nimmt das an" und in medien wie dem spiegel wurde mit "blecherne Zustelldeponie" und "unfreundlicher Brauch" dagegen gehetzt

jetzt wird es als umweltfreundlich und innovativ verkauft

de.wikipedia.org/wiki/Paketzus

in ein paar jahren fällt ihnen dann vielleicht auf, dass plattenbauten umweltfreundlicher und innovativer als katalog-einfamilienhäuser sind :blobfoxfingerguns:

uh, und was ist eigentlich mit fernwärme, gibt's da schon ein startup für? voll die krasse idee.

@aurora ah, das muss dieser Ökosozialismus sein von dem alle reden

@aurora @tofuwabohu Bin immer wieder fasziniert davon, wie längst vergessene Dinge wieder zurückkommen. Dasselbe bei Straßenbahnen und Kleinbahnen: In der BRD im Zuge der autogerechten Stadt abgerissen, heute werden sie mühsam im Sinne der Verkehrswende wiederaufgebaut

@aurora Ja, ok – aber das kann man nicht vergleichen. Da wurden dei Schlüssel doch einfach per Post geliefert. Ohne App, und ohne, dass Google davon mitkriegt.

@derfopps @aurora hach so pragmatisch. Ich hasse Apps für son Kram 😵🤮🤡🥴

@derfopps @aurora naja, die Stasi hat das schon mitgekriegt. Bevor der Schlüssel geliefert wurde, wurden die Westpakete erstmal säuberlich kontrolliert.

@aurora bei mir "daheeme" stehen die noch. hab ich letztens erst fotografiert...

@aurora ... und alle müssen Handy mit Internetzugang haben, damit sie dann das Paket aus der Station holen können?

@aurora TIL!

Sehr interessant.

Leider hat sich der DHL Paketkasten nicht durchgesetzt, klar war auch proprietär. Aber anbieterunabhängige Lösungen sind auch eher Nischenprodukt.

Bin selber seit über 10 Jahren Packstationkunde, aber der neuerliche Appzwang geht mir sowas von gegen den Strich, dass ich erwäge es nicht mehr zu nutzen.

Bzw... Ich erwäge mir alles zur Postfiliale schicken zu lassen und jedes Mal zu sagen "ich hab kein Google Telefon"... Wenn das alle machen... ?

@aurora
wenn alle mit den Auto zur Packstation fahren ist bestellt viel dmweltfreundlicher als die Zustellung. Ich glaube nicht das DHL alle 500m eine Packstation baut damit man ggf. zu Fuß dahin kann. Und selbst dann wir die Masse mit dem SUV vorfahren.

@olaf @aurora Okay bei uns in der Stadt ist die Packstation Dichte so hoch das da keiner mit dem Auto hinfahren muss. Auf dem Land sieht das anders aus. Wenn der Paketbote aber drei Zustellversuche machen muss bevor das ganze in eine Filiale geht weil irgendeiner nicht Zuhause war ist der Umwelt auch nicht geholfen.

@bjoerns @aurora
Hier machen die ein Zustellversuch und dann geht es in die Filiale. Viel geholfen wäre auch wenn die Leute sich beim Bestellen mehr Gedanken mache würde.Ich kann ja bei jedem Paketdienst entscheiden wo mein Paket hingeht, dann wähle ich eben eine Filiale die auf dem (Arbeits/Besorgungs)Weg liegt. Viele erwarten hat dass der Liefernde 3 mal klingelt. Noch besser fände ich es wenn die Stationen von allen Paketdiensten genutzt werden könnten. Sonst haben wir wieder 5 oder 6 Packastionen da stehen.

@olaf @aurora Das wäre ja eine Traumvorstellung wenn es Packstationen geben würde die für alle Paketdienste offen wären.

@bjoerns @aurora @olaf , im kleinen nennt mensch das "Briefkasten". Könnte doch auch mal größer ausfallen, oder?
@bjoerns @aurora @olaf die machen heute nur noch einen Versuch und dann liegt es in der Postfiliale oder beim Kiosk, es sei den DPD, die werfen es einfach vor die Haustüre.

@aurora ich halte es für umweltfreundlicher wenn ein Auto mit allen Paketen statt alle Autos mit einem Paket fahren. Besser als 9-18 Uhr Post sind sie dennoch.

@Bobo_PK kombiniert mit nem autoverbot für innenstädte fänd ich die zumindest für städte ganz praktisch :blobfoxwink:

@aurora Na sowas?! Da hat sich in 30 Jahren die Perspektive verändert. Wie konnte das passieren?! Na ja, typisch Wessis.

sarcasm 

@aurora aber aber die DDR hat es so gemacht es muss schlecht sein!!!

sarcasm 

@transcaffeine ja, absolut unmenschlich! und die boxen sehen auch noch alle gleich aus! das ist unterdrückung von individualismus!

@skoschi @aurora theoretisch ging es bisher ohne App, wurde gerade umgestellt, glaube jetzt braucht man die App als Kunde.
Geht sicher auch anders, mal sehen wie das morgen läuft, hab eben was für Arbeit bestellt und als Empfänger eine Packstation ausgewählt, aber ich musste explizit keine Postnummer angeben, also kann sein das ich dann nen Code bekomme, so wie bisher als Packstationskunde auch.

@Utzer @aurora Ich habe lange nicht mehr mit einer Packstation gearbeitet.
Letztens bekam ich überraschend eine Karte mit einem Code zu einer Station direkt in meiner Nähe, die ich noch gar nicht kannte. Hatte mir dann überlegt mich für diese vielleicht anzumelden. Hmm...

@skoschi weil dein Text sich die mich gerade so las: eine Anmeldung ist übrigens nicht für eine bestimmte Station, außer du meinst eine Dauerumleitung. Du musst nur einmal eine sogenannte Postnummer beantragen. Mit dieser kannst damit dann Sendungen an beliebigen Stationen empfangen. Das entscheidet sich über die Empfängeradresse.
Gibt auch noch ein paar weitere Dienste der Post die mir der Postnummer dann verfügbar sind.

@marix Ja richtig, so war das. Hatte das vor ein paar Jahren gemacht. Dann aber nicht mehr genutzt.

@skoschi Karte um eine Sendung abzuholen? sowas gibt es auch. @aurora

@Utzer @aurora Ja, so war es bei mir!
Schon wieder vergessen....war es ein Zahlencode oder ein QR-Code...hmm...
Aber ich bin ohne Konto bei DHL so an mein Paket gekommen. Kannte ich so auch noch nicht.

@aurora Wir hatten das bis vor zwei Jahren an jedem Hochhaus hier und dann wurde es abgeschafft. 🤨

@aurora ist auch das übliche System in Finnland. Abholcode gibt's dann per SMS und/oder Zettel der dann mit den Briefen ausgeliefert wird.
Alternativ kannst du das Paket im Supermarkt abholen.
Zur-Tür-Lieferung gibt's immer noch, als Extraleistung, aber meistens ist Abholen ohnehin praktischer.

@aurora zu fernwärme fällt mir nichts ein, aber plattenbauten sind dann ganz klar tinytowns, analog zu tinyhouses!

@aurora sind die Katalogeigenheime nicht auch nur Plattembauten in klein?

@bloc nee, die haben keine fernwärme und sind architektonisch meistens echt nicht geil

außerdem wird doch alles (abgesehen von fertighäusern) konventionell und ineffizient gebaut, sieht halt nur am ende gleich aus

@aurora @x44203 Und irgendwann werden dann die Müllschlucker wieder entdeckt statt den Müll in den Hof selber zu bringen. So viel Arbeitsersparung und Bequemlichkeit

@aurora Nicht zu vergessen: Anbietergebunden, DHL-Konkurenten können die Infrastruktur nicht nutzen.

Sign in to participate in the conversation
mastodon@bau-ha.us

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!