Follow

aha...die Management-Studenten haben jetzt die "Makerbewegung" entdeckt und hätten gerne Leute die ihre Umfrage ausfüllen.
Kann ich schon machen.

es wird schlimmer: "Nun möchten wir gerne von Ihnen wissen, welche Medien Sie nutzen, um sich über die Makerszene zu informieren. Diese Informationen sollen uns Aufschluss darüber geben, welche Medien innerhalb der Makerszene relevant sind."
...die Möglichkeiten sind Facebook, Xing, Twitter, Mails, IRC. Klar, mehr gibt's ja nicht.

@aurora Ich hatte vor nem Jahr auch so ne Umfrage gehabt. Da ging es um die Frage, ob man Makerspaces und Hackspaces als zwei verschiedene Dinge sieht oder so.

@bandie soweit sind die noch nicht mal, für die ist das alles das gleiche.
die waren auch kein einziges mal bei uns und haben glaube ich absolut keine ahnung was ein hackspace ist.

@bandie ich finde diesen neuen "trend" ja gruselig. die universität in jena hat z.b. neulich einen eigenen "makerspace" eingerichtet - auf dem papier klang das echt gut, also war ich zur eröffnung da. es gab sekt und leute trugen abendkleid und anzug...und es gab mich, ich kam direkt von dem küfa im besetzten haus und sah entsprechend aus. keiner wollte mit mir reden. 😁 da ging es aber auch wirklich nur um start-ups und kapitalismus, ich hätte also eh nichts beitragen können...

@aurora respekt, hast bei "umfrage" und "management" weitergelesen.. 😆

@mt da stand fairerweise nur "marktforschung" - ich war auch so ein bisschen neugierig *wie* schlimm es wird 🤓

@aurora das scheint irgendwie beliebt zu sein bei management* studiengängen - umfrage bauen und auswerten für abschlussarbeit - irgendjemand aus berlin hat mal an @m18.uni-weimar.de so hart gespammt, das ich dem dortigen admin geschrieben habe, der meinte dann auch nur "ja sorry, die management leute haben da eine komische liste und höhren nicht auf mich, ich dreh denen das mal ab" - aber interessant wie so themen wandern und wie sie kommuniziert werden.

@mt die hatten dieses semester ein modul zu "makerbewegung" - gab auch ne hiwi-stelle, jemand ausm mr hatte sich da auch beworben und wurde genommen - dann haben sie gemerkt, dass sie den hiwi gar nicht bezahlen können und das doch wieder gestrichen 😂 die dozentin hatte auch angefagt, ob sie unseren "makerspace" mal anschauen kann - ich habe ihr dann gesagt wir sind ein hackspace, kein "makerspace", und sie kann gerne vorbeikommen und wir erklären ihr den unterschied - war natürlich nie da...

@mt gute reaktion, finde auch die unfreundlichkeit voll angemessen.
habe das andere auch gerade gefunden - wir hatten letztes semester auch schon eine anfrage - offenbar machen die das jetzt jedes semester. modulbeschreibung ist absolutes bullshit-bingo, und ja, die müssen eine umfrage machen: uni-weimar.de/qisserver/rds?st
angeblich besuchen sie auch Makerspaces - schön, dass wir offenbar nicht zählen 😆

@aurora ah das kommt aus dem neudeli umfeld, nunja das ist halt eine andere welt, müssen wir zum glück nicht mitspielen. vermutlich wirds wohl perspektivisch auch noch nen makerspace in weimar geben halt irgendwie extern finanziert oder über uni - warum auch nicht, aber nicht meine baustelle. nicht mal quatschen kommen ist aber schade.

@aurora aber ja, das thema ist wohl hip, in dem kontext geht's wohl eher um so future-fetisch, so nebensächlichkeiten wie lage vor ort oder unterschied hack/makerspace oder gar gesellschaftliche aspekte stören da nur beim bullshit bingo, wie du schon sagst... eigentlich schade, kommt vermutlich auf den dozenten an.

@mt tja, wie so oft - wenn die nicht so maximal profitorientiert wären, könnten sie sogar was lernen.
aber der quatsch schimpft sich schon "Innovationsmanagement", das kann ja gar nicht gut werden.

@aurora eine Umfrage zu Makerspaces, die in der Sie-Form ist, sagt ja irgendwie auch schon viel über das bestehende Verständnis...

Sign in to participate in the conversation
mastodon@bau-ha.us

social.bau-ha.us is your friendly neighbourhood Mastodon instance!
Proudly presented by Maschinenraum Weimar .
We are a small community-focused instance: Feel free to join us, but please be aware that there are some rules (in short: don't be a bunghole. Check the link for our definition of "being a bunghole".).
Be excellent to each other! (J.W.v.Goethe, 1932) [[Citation needed]]